schufa score verbessern
Krzysztof Baranski - freeimages.com

Tipps zum Verbessern des SCHUFA-Score

Ein positiver SCHUFA-Score ist für viele Belange des täglichen Lebens entscheidend. Doch leider liegen häufig negative Einträge vor, welche den Abschluss von Mietverträgen, Kreditverträgen und vielem mehr behindern. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie Ihren Score verbessern können. Hierbei erheben wir nicht den Anspruch der Vollständigkeit, da weitere rechtliche Vorgehensweisen bestehen.

Was ist der SCHUFA-Score?

Um den Score verbessern zu können, muss man zunächst wissen, wer die SCHUFA ist und was sich hinter dem Score verbirgt. Die SCHUFA speichert umfangreiche Informationen von Bürgern und Unternehmen. Die Daten betreffen das vergangene Zahlungsverhalten aber auch Kontoeröffnungen, Kredite und Handyverträge. Aus den Datensätzen bildet die SCHUFA den Score, der auf Anfrage übermittelt wird.

Die Vertragspartner der SCHUFA können sich durch die Bonitätsabfrage über Kunden und Geschäftspartner informieren und ihre Entscheidungen anpassen. Das Ziel ist die Einschätzung der Kreditwürdigkeit. Ein niedriger Score kann durch vermeintlich harmlose Ereignisse vorliegen. Sind Sie häufig umgezogen oder haben Sie mehrere Mobilfunkverträge abgeschlossen, so kann bereits aus diesen Gründen der Score absinken.

Tipps und Tricks um den Score zu erhöhen

Mit einigen Tipps und Tricks können Sie den Score verbessern. Kosten entstehen durch dieses Vorgehen nicht, sodass es sich in jedem Fall lohnt, einen Versuch zu starten. Führen die ergriffenen Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg, können Sie in vielen Fällen rechtlich gegen die SCHUFA vorgehen.

1. Unnötige Kreditkarten und Girokonten sollten gekündigt werden

Eine hohe Anzahl an Bankverbindungen wirkt sich tendenziell negativ auf den Score aus. Die SCHUFA zieht zur Bewertung von Geschäftsbeziehungen Statistiken hinzu, die eine geringe Anzahl an Konten positiv bewerten. Selbst wenn keine negativen Auffälligkeiten vorliegen, sind wenige und langjährige Konten von Vorteil.

2. Girokonten sollten nicht zu häufig gewechselt werden

Bankkonten sollten nach Möglichkeit über einen langen Zeitraum und in jedem Fall ohne besondere Vorkommnisse geführt werden. Ein häufiger Wechsel von Girokonten, was das Eröffnen von neuen Konten und das kurzfristige Nutzen einschließt, fällt negativ bei der SCHUFA auf.

3. Entscheiden Sie sich für einen hohen Dispokredit auf dem Konto

Dispokredite müssen zwar nicht genutzt werden, sie sollten jedoch mit der Bank vereinbart werden. Die SCHUFA bewertet es positiv, wenn die Bank in Ihre Kreditwürdigkeit vertraut und Ihnen einen hohen Dispokredit einräumt. Wählen Sie daher den maximalen Betrag aus.

4. Vermeiden Sie es, den Dispokredit in Anspruch zu nehmen

Der Dispokredit sollte nach Möglichkeit nicht genutzt werden. Er muss vorhanden sein, eine Verwendung wirkt sich allerdings negativ auf den SCHUFA-Score ein. Zudem kann es passieren, dass Ihnen die Bank bei einer zu häufigen Inanspruchnahme den Dispo kürzt.

5. Nutzen Sie nicht die Teilzahlungsfunktion der Kreditkarte

Die SCHUFA erhält regelmäßige Übermittlungen von Informationen, welche die Inanspruchnahme der Teilzahlungsfunktion beinhaltet. Ihr Kreditausfallrisiko steigt und Sie müssen mit höheren Zinsen rechnen.

6. Begleichen Sie Rechnungen pünktlich

Zu spät bezahlte Rechnungen führen zu negativen Einträgen bei der SCHUFA. Haben Sie Beanstandungen an Rechnungen, so bestreiten Sie die Forderung. In diesem Fall darf keine Übermittlung an die Auskunftsdatei erfolgen.

7. Kontrollieren Sie Ihre SCHUFA-Daten und lassen Sie Korrekturen vornehmen

Einmal pro Jahr können Sie eine kostenfreie SCHUFA-Eigenauskunft anfordern. Diese Möglichkeit sollten Sie nutzen und die Einträge genau kontrollieren. Falscheinträge müssen Sie schriftlich bestreiten. Richten Sie Ihren Einspruch sowohl an die SCHUFA als auch an das Unternehmen, das den Eintrag vornehmen hat lassen. Das Unternehmen muss den Eintrag korrigieren.

8. Verwenden Sie SCHUFA-neutrale Kreditanfragen

Häufige Kreditanfrage führen zu einer Abwertung vom SCHUFA-Score, da Bonitätsabfragen stattfinden. Online-Kredit Vergleichsseiten wie smava.de für Ratenkredite wie prüfen anonym die SCHUFA-Informationen, was zu keinen negativen Auswirkungen für Sie führt. Haben Sie ein konkretes Angebot erhalten, so geben Sie Ihre Einwilligung zur SCHUFA-Klausel und es wird eine „echte“ Anfrage durchgeführt.

Unser Fazit für die Verbesserung vom SCHUFA-Score:

Die genannten Tipps sind zwar keine Wundermittel, die in allen Fällen zum Erfolg führen, sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit auf die Verbesserung vom SCHUFA-Score jedoch deutlich.